ROTH automation GmbH
Facebook XING Google Plus Twitter

Datenlogger mit der SPS Steuerung verbinden

Anbindung der PRNetBox

Die PRNetBox ist über Ethernet mit der Steuerung verbunden. Sämtliche von der PRNetBox akquirierten Daten stammen aus der Steuerung und werden zyklisch von dieser aktiv gelesen. Die PRNetBox hat keine Einschränkung in der Anzahl erfassbarer Datenwerte. Bei entsprechender Konfiguration können je Datenwert bis zu 100 Werte je Sekunde abgerufen werden was einer Zykluszeit von 10ms entspricht.

Anschluss an die Hardware

Die PRNetBox verfügt über zwei Ethernet- Anschlüsse. Über einen der Ethernet Anschlüsse kommuniziert die PRNetBox mit der Steuerung. Der andere Anschluss kann verwendet werden um sie an das Firmen interne Netzwerk anzuschließen. Die Vorteile hiervon liegen auf der Hand. Von jedem Arbeitsplatz kann mit dem Browser auf die PRNetBox zugegriffen werden und der aktuelle Systemzustand der Anlage betrachtet werden. Die Protokolle können bequem vom Arbeitsplatz aus aufgerufen und bei Bedarf auf dem Drucker der Wahl ausgedruckt werden. Diese Möglichkeit verringert den Aufwand mit Druckern und Papierstaus.

Datenbank

Alle aus der Steuerung ausgelesenen Daten werden von der PRNetBox in einer lokalen Datenbank verwaltet. Somit ist ein sehr schneller Zugriff auf die Daten über die Weboberfläche möglich. Die Daten können in aller Regel über 10 Jahre in der Datenbank vorgehalten werden bevor die jeweils ältesten Einträge wieder gelöscht werden um Platz für die neuen Datensätze zu schaffen (nach dem Prinzip Ringspeicher). Um die PRNetBox mit dem Zweck der Protokollierung, Datenarchivierung und Trending einzusetzen bedarf es keiner zusätzlichen steuerungsseitiger Programmierung.

Daten einlesen und auslesen

Wie kommen die Daten in die Datenbank und auf die PRNetBox? Ganz einfach, sie werden einfach aufgespielt!

  • Mit einem Zip-Import von vorkonfigurierten CSV-Dateien können Sie die Daten einfach einspielen und sofort loslegen
  • Außerdem haben Sie die Möglichkeit die Daten über AWL, iFix, Simatic WinCC flex Dateien einzulesen
  • Auch manuell können die Daten eingelesen werden. Somit sind Sie flexibel wenn Sie schnell etwas anpassen möchten
  • Der Daten-Export geht genauso einfach. Die exportierte Datei ist eine CSV-Datei und diese kann mit einem Tabellenkalkulations-Programm wie z.B. Excel weiter bearbeitet werden.

Konfiguration verschiedener Benutzer

Die PRNetBox kann in 3 Modi angezeigt werden. Jeder Modus hat unterschiedliche Rechte für den Zugriff auf die Funktionalitäten:

 

  • Systemadministrator  Der Systemadministrator ist gedacht als der Verkäufer der die Maschine liefert zusammen mit der Netzbox und den nötigen Grundeinstellung mit. Zum Beispiel kann der Systemadministrator die Sprachen freischalten die schlussendlich benutzt und gepflegt werden sollen… wenn die Maschine nach China geht, also chinesisch und eventuell englisch.

  • Administrator  Der Administrator macht im Prinzip die Einstellung für den Benutzer und hat daher so gut wie alle Rechte. Er ist der Ansprechpartner für den Benutzer firmenintern. Er kann zum Beispiel die Betriebsstundenzähler konfigurieren.

  • Benutzer  Der Benutzer soll im besten Fall nur die Daten sehen, die er effektiv benutzt und somit nicht in der Datensammlung unnötig suchen muß. Er kann die Daten beobachten und vorgegebene Protokolle erstellen, abrufen und exportieren.

Kontaktdaten

ROTH automation GmbH
Leitzstraße 45
70469 Stuttgart


Telefon: 0711 - 49066 257
Telefax: 0711 - 49066 258
E-Mail: info@roth-automation.de

Website: www.roth-automation.de

 

 

  •