ROTH automation GmbH
Facebook XING Google Plus Twitter

Erfahrungsberichte zur PRNetBox

Archivierung und Analyse Ihrer Daten

Wofür braucht man einen Datenlogger?

Datenlogger gibt es heutzutage in allen Formen und Farben für verschiedene Anwendungsgebiete.

Ein Datenlogger ist ein Gerät das Daten bzw. Werte speichert und somit die Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder abrufbar macht. 

Ein einfaches Beispiel für jeden Sportler ist z.B. eine Sportuhr mit Speicherfunktion. Die Sportuhr speichert die Länge einer Aktivität, eventuell auch den Herzschlag und die Route. Nach dem Sport kann man dann die Daten im Computer auswerten und meist über eine bestimmte Software anzeigen und vorige Aktivitäten miteinander vergleichen. So hat man auf die Dauer eine gute Übersicht über seine eigene Leistung und Trainingshäufigkeit, kann Fortschritte sehen oder Leistungstiefpunkte erkennen und identifizieren.

Probieren Sie jetzt mal dieses Prinzip gedanklich auf Ihren Industriezweig, Ihre Produktionslinie zu übertragen. Wäre es nicht praktisch, Sie könnten, nachdem ein Produktionsfehler entstanden ist oder eine Systemstörung stattgefunden hat, sehen was genau zu dem Zeitpunkt in Ihren Anlagen abgelaufen ist?

 

weiterlesen...

Was ist eigentlich ein Trend?

Oder: Diagramme die einem das Leben einfacher machen

Wir sprechen hier im Falle des Trends nicht über eine Modeerscheinung sondern über ein Diagramm, das Werte darstellt und verschiedene Werte kombinieren kann. In diesem Beispiel sieht man drei Analogwerte eines Boilers der mit einer Holzheizung erwärmt wird. Die Temperatur wird unten, mittig und oben im Boiler gemessen. Der Digitalwert zeigt die Ansteuerung einer Umlaufpumpe die das von der Holzheizung erwärmte Wasser mit dem des Boilers austauscht. Hier kann man gut erkennen, dass die Temperatur sich nach dem Einschalten der Pumpe annähert. Einmal einen Trend aufgerufen, kann man wählen welchen Zeitraum man sehen möchte. Das kann über die Auswahlfelder, also…

weiterlesen ...

Einfache Datenerfassung aus der Siemens S7 Steuerung

In diesem Kapitel möchten wir Ihnen gerne aufzeigen wie einfach Datenerfassung mit unserem System, der PRNetBox ist. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Produkten die sich mit der Betriebsdatenerfassung und der Archivierung von Daten aus SPS Systemen befassen. Was unterscheidet die PRNetBox von diesen Systemen? Die Antwort ist ganz einfach: Datenverarbeitung soll individuell konfigurierbar sein. Mit der Entwicklung von Smartphones ist die Industrie einen großen Schritt in Richtung anwenderfreundlichkeit gegangen. Anwender von Smartphones können einfach und schnell ihre ganz individuelle Umgebung schaffen und die für sie relevanten Apps installieren und mit einem Klick darauf zugreifen. Warum also sollte das…

weiterlesen ...

Philosophie der Anlagenkonfiguration

Totally Integrated Automation, Enterprise wide standard, Cimplicity, System Plattformen, SCADA Software, Corporate- wide systems. Das sind Begriffe, die Erwartungen suggerieren. Dazu kommen immer wieder neue Softwareprodukte, die Versprechungen machen. Ziel dieser Maßnahmen ist es immer, eine bessere, effizientere und auch kostengünstigere Anlage zu erstellen. Oft ist das Gegenteil der Fall. Die Einarbeitungszeiten, die Erstellzeiten werden länger und die Bedienung nicht wirklich einfacher. Selbstverständlich sperrt sich ROTH automation nicht gegen den Trend der Zeit sondern übernimmt diesen. So lösen nun Bildschirme im Format 16:9 das Format 4:3 ab. Handy Bedien-Funktionalitäten, wie Wischen und Zwei – Finger zoomen drängen nach und nach…

weiterlesen ...

Kontaktdaten

ROTH automation GmbH
Leitzstraße 45
70469 Stuttgart


Telefon: 0711 - 49066 257
Telefax: 0711 - 49066 258
E-Mail: info@roth-automation.de

Website: www.roth-automation.de

 

 

Standardmerker

Mit ein paar wenigen Befehlen bilden

Der OB100 organisiert die Merker “Null”, “Eins” und “Erst”. Die “Null” bzw. “Eins” Merker brauchen nicht im OB1 organisiert werden. Wer als Programmierer nicht darauf vertraut, dass die Merker auch wirklich den gewollten Zustand beibehalten, sollte nicht mehr programmieren! Sollten die Null und Einsmerker durch das Steuerungsprogramm versehentlich überschrieben werden, dann ist es einfacher den Fehler zu finden, wenn diese nicht zyklisch gesetzt werden ...

weiterlesen ...

Antriebslogik, Motorbaustein und Struktur

Grundsätzlich wird eine Antriebslogik wie folgt aufgebaut: Dabei gilt für die Bezeichner, dass logisch 1, TRUE bzw. WAHR erfüllt ist, wenn es der Aussage des Textes entspricht. Dabei handelt es sich um die klassische Form, welche aus der Verdrahtungstechnik geboren, einen Motor oder ein Ventil ansteuert. Dabei sind neben der Ansteuerung, der Hand - Automatikbetrieb mit den wesentlichen Verriegelungen berücksichtigt. Auto Automatikbetrieb ist aktiv. Die Anlage befindet sich nicht im Handbetrieb. Start Der Automatikbetrieb ist gestartet, d.h. wurde nicht durch Störung oder bewussten Unterbruch des Bedieners gestoppt. HandEin Statisches Signal im Handbetrieb. Kann über einen Setzen-/Rücksetzen Befehl gebildet werden,…

weiterlesen ...

PID Regelung eines Dampfventils

Während einer Inbetriebnahme war es unsere Aufgabe unter anderem den PID Regler eines Dampfventils optimal einzustellen. Das Ziel war den Sollwert möglichst schnell zu erreichen und dann stabil zu halten. Um dieses Ziel möglichst gut zu erreicht ist es generell sehr hilfreich den Verlauf der Temperaturen zu verfolgen um Rückschlüsse auf die Regelung ziehen zu können. Das Bediengerät der Anlage ist vom Hersteller mit fest definierten Trends ausgestattet, die sich nur mit sehr großem Programmieraufwand ändern lassen. Abgesehen davon ist diese feste Strukur Bestandteil der Validierung der Anlage. Verändert man also die Trends müssen auch die Validierungsdokumente angepasst werden. Letztendlich…

weiterlesen ...

Signalausfall erkennen

Nach der Integration eines Fremdsystems, in die Anlage eines Kunden, waren wir zunächst froh, da alles reibungslos funktionierte. Jedoch mussten wir leider in den folgenden Tagen feststellen, dass das System ca. 2 mal täglich ausfiel und mittels Fernsteuerung nicht neu gestartet werden konnte. Am Bediengerät wurde der folgenden Fehler angezeigt: Die Fehlermeldung deutete darauf hin, dass die Temperatur wohl über den internen Grenzwert von 80 °C gestiegen war. Am Bediengerät des Herstellers, sowie auch am Bediengerät unserer Anlage, sah die Temperatur jedoch sehr stabil aus (ca. 30 °C). Wir forschten im Störungsarchiv der Anlage und konnten keinen Analogwertfehler finden. Auch…

weiterlesen ...

Personalisierung der Datenerfassung

Über CSS Stylesheets kann das Layout auf Ihr Firmenlogo hin personalisiert werden

Haben Sie sich auch schon mal ein System angeschaut das vom Layout festgelegt ist und nicht veränderbar ist? Sie haben aber selber Maschinen die Sie gerne mit Ihrer eigen gestalteten Datenerfassungssoftware ausstatten möchten? Außerdem möchten Sie gerne die für Ihre Maschine relevanten Daten hervorheben und in Aktualwerten oder Sollwerten oder Maschinendaten einfach und schnell abrufbar machen? Über unsere Einstellungen ist die Personalisierung der Datenerfassung ganz einfach. Webbrowser und CSS Stylesheets machen die Personalisierung möglich Unsere PRNetBox Software ist von Natur aus anpassbar und kann von uns nach Ihren Wünschen auf Ihr Corporate Design angepasst werden. Die PRNetBox selber ist ein…

weiterlesen ...

Standarddrucker

im Datenerfassungssystem einrichten

Haben Sie einen Standarddrucker und möchten diesen nicht jedes Mal auf´s neue auswählen? Sehr gut für Sie, denn jetzt können Sie diesen Drucker auch auf unserem Datenerfassungssystem der PRNetBox einrichten. Auf unserem Datenlogger können Drucker ganz einfach mit der beliebten Druckerkonfigurationssoftware CUPS eingerichtet werden. So können Sie alle Drucker deren Treiber von CUPS unterstützt werden und alle PostScript kompatiblen Drucker ganz einfach als Standarddrucker einstellen (siehe auch www.cups.org).Bei den Protokolleinstellungen wählen Sie nur noch aus auf welchem Drucker ihr Batch Report gedruckt werden soll. Natürlich werden die Batch Protokolle auch als PDF Datei abgelegt und müssen nicht zwingend ausgedruckt werden.

weiterlesen ...

Zeitauswahl Buttons

Neue Ansicht der Zeitauswahl

Bei diesem Feature handelt es sich um eine Verbesserung des schon existierenden Tools. Im Prinzip war die Zeitauswahl schon da und die Funktionen wurden nicht geändert. Das Layout wurde schöner und anwenderfreundlicher gestaltet. Grundprinzip der Zeitauswahl So klar wie die Tatsache, dass man die Daten seiner Maschine gerne anhand einer Grafik sehen möchte, so klar ist auch, dass man diese für bestimmte Zeiträme sehen möchte. Nämlich zum Beispiel alle Werte der letzten Stunde, wenn man gerne sehen möchte was gerade läuft und dann z.B. auch mal die Daten von einer ganzen Woche oder von einem bestimmten Tag der letzten Woche.…

weiterlesen ...